Ein Engel fürs Papier

Die Westfälische Hochschule setzt in ihrer Verwaltung ganz auf Umweltschutzrecyclingpapier. Den Wettbewerbsbeitrag der Hochschule zum Papieratlas 2020 stellte Jutta Neugebauer vom Dezernat für Hochschulservice zusammen. Foto: WH/BL

Bereit seit fünf Jahren bildet der „Papieratlas“ der Initiative „Pro Recyclingpapier“ die recyclingpapierfreundlichsten Hochschulen Deutschlands ab. Seit 2017 beteiligt sich auch die Westfälische Hochschule.

(BL) In diesem Jahr hat es die Westfälische Hochschule mit dem siebten Platz unter die recyclingpapierfreundlichsten Hochschulen Deutschlands geschafft. Für Verwaltungsfunktionen verwendet sie seit dem letzten Jahr auf Initiative von Jutta Neugebauer aus dem Hochschulservice-Dezernat ausschließlich Papier mit dem „Blauen Engel“ als Garantie für zu hundert Prozent aus Altpapier hergestelltes Recyclingpapier. „Die Westfälische Hochschule leistet mit der Verwendung von Recyclingpapier einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz“, so die Initiative „Pro Recycling“ in ihrer Meldung zum Wettbewerbsergebnis. Und weiter: „Im Vergleich zu Frischfaserpapier spart die Herstellung mindestens 60 Prozent Wasser und Energie und verursacht deutlich weniger Kohlendioxid-Emissionen. So konnte die Westfälische Hochschule im vergangenen Jahr (2019) eine Einsparung von mehr als 329.000 Litern Wasser und über 67.000 Kilowattstunden Energie bewirken.“ Den Kanzler Dr. Heiko Geruschkat freut das Wettbewerbsergebnis der Westfälischen Hochschule: „Ich sehe die sukzessive Umstellung auf Recycling-Papier als einen Beitrag der Hochschule zur Förderung der Nachhaltigkeit. Insofern ist es schön, dass sich dies offensichtlich auch im Ranking des Papieratlas positiv auswirkt.“

Fotogalerie

Papieratlas

Der Papieratlas bildet seit fünf Jahren den Papierverbrauch und die Recyclingpapierquoten deutscher Hochschulen ab. Partner sind das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt und der Deutsche Hochschulverband. Im Jahr 2020 beteiligten sich 43 Hochschulen an dem positiven Wettbewerb. Durchschnittlich verwenden sie bereits über 75 Prozent Papier mit dem Blauen Engel und stellen damit einen neuen Rekord auf. Die Auszeichnungen gingen in diesem Jahr an die Universität Tübingen als „Mehrfachsieger“, die Fern-Universität in Hagen als „Recyclingpapierfreundlichste Hochschule“ und die Universität Köln als „Aufsteiger des Jahres“. Neben dem Hochschulwettbewerb findet der Papieratlas seit 2008 für Städte und seit 2018 für Landkreise statt. Die diesjährigen Auszeichnungen gingen an die Städte Freiburg, Siegen, Erlangen und Cuxhaven sowie den Kreis Paderborn und den Ilm-Kreis. Quelle: Initiative „Pro Recyclingpapier“